Guida Alla Versilia



Parco Regionale delle Apuane

Der Park der Apuanen

Man sollte seine Schönheit in der Natur, nicht in Denkmälern und Kunstwerken, suchen. Nicht aus Zufall liegt der Eingang zum Park der Apuanen, der zu den Provinzen Lucca und Massa Carrara gehört, in Seravezza. Die Apuanen, wegen ihres Kalkgesteins auch „Apuanische Alpen“ genannt, sind eine Gebirgskette, die durch den Nord-Westen der Toskana verläuft, parallel zur tyrrhenischen Küste. Die geologische Geschichte dieser „Alpen“ begann vor 220 Millionen Jahren, als die Bergkette sich vom Meeresboden erhob. Man liest ihre Entwicklungsphasen in den Felsen und im Marmor, dessen Ausbeute durch Jahrhunderte hindurch das gesamte Landschaftsbild geprägt hat.

Die karsischen Erscheinungen finden in den Apuanen ihre deutlichste Form im sogenannten „Antro del Corchia“, einer riesigen, offenen Aushöhlung im Gestein, die sich 1840 gebildet hat. In nachfolgenden Untersuchungen hat man ein Gewirr von Tunneln in horizontaler und vertikaler Richtung entdeckt. Diese verlaufen in bis zu 1240 Meter Tiefe und sind teilweise bis zu 60 km lang.

Man muss kein Geologe oder Speleologe sein, um dieses Labyrinth zu besichtigen. Für interessierte Besucher gibt es eine Führung durch einen abgegrenzten Teil der Höhlen, ca. 1200 Meter lang.
Wer nicht in die Tiefen der Erde hinabsteigen möchte, kann sich ein weiteres geologisches Phänomen der Gegend, die „Marmitte dei Giganti“, bei Isolasanta, ansehen. Es handelt sich hierbei um enorme Aushöhlungen im Fels, die sich in Jahrtausenden durch die Wirkung des Wassers gebildet haben. Ihre beeindruckenden Formen ziehen viele Touristen an.


No comments so far



Schreib einen Kommentar
Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(required but not displayed)