Guida Alla Versilia



Puccini Villa in Viareggio

Puccini, der im Jahre 1900 zum Ehrenbürger von Viareggio ernannt wurde, hielt sich öfters in Hotels oder Mietshäusern dieser Stadt auf. 1915 kaufte er ein Grundstück mit Aussicht auf den Pinienwald und einige Jahre später betraute er den Architekten Vincenzo Pilotti, einem Universitätsdozenten aus Pisa, und den Ingenieur Federigo Severini mit dem Auftrag des Projekts seiner Villa. Die Arbeiten dauerten ungefähr zwei Jahre und erst Ende Dezember 1921 konnte der Komponist umziehen.

Die vielseitig gegliederte Struktur der Villa besteht aus einem Obergeschoß und einem Souterrain, wo sich Badezimmer, Toilette und Studierzimmer des Komponisten befinden. Die Hauptfassade, die auf die Via Buonarroti geht, ist durch einen offenen Laubengang, eine Art Veranda, mit steinernen Pilastern und Holzgeländern gekennzeichnet und dank einer doppelten Monumentalstiege erreichbar. Türen und flachbogige mit Architraven und Archivolten versehene Fenster sind von Ziegelsteinen und Steinen umrahmt.

Die innere Einteilung der Räume, die ursprünglich mit einer modernen Heizungsanlage versehen waren, entsprach Puccinis Erfordernissen: eine Innentreppe aus Holz setzte das Schlafzimmer mit dem Studierzimmer im Erdgeschoß in Verbindung, dessen Einrichtung aus zwei Sesseln an den Seiten des Kamins und einem Stainway-Flügel, der sich heute im Geburtshaus Puccinis in Lucca befindet.

Der Garten, der durch eine hochmoderne Beregnungsanlage begossen wurde, war mit seinen Hochstammbäumen, Kiefern und Steineichen eine ideale Fortsetzung des gegenüberliegenden Pinienwalds.

An der Nordseite befindet sich noch heute ein Gedenkstein, der am 7. Dezember 1924 angebracht wurde:

Die Stadt Viareggio
verspricht das Haus und den Wald
zu pflegen und sie Puccini zu widmen,
da sie Schloß und Garten
der strahlenden Königin Turandot gewesen sind.

Das alljährlich stattfindende Puccini Festival (von Juni bis Ausgust) ist eine einmalige Gelegenheit die magischen Klänge des Maestro Puccini an den originalen Inspirationsorten seiner unsterblichen Werke zu erleben.

Übernachten in der Versilia

Das Hotel La Pace, ein 3-Sterne Hotel in Forte dei Marmi, ist der ideale Ausgangspunkt für einen Urlaub in dem sich Kunst, Kultur, Sonne, Strand und Meer umarmen.


No comments so far



Schreib einen Kommentar
Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(required but not displayed)