Guida Alla Versilia



Italienisch Sprachschule Italien

Wenn man sich für einen Sprachkurs in Italien entscheidet, stellt sich automatisch die Frage, wo genau man ihn belegen möchte. Auch wenn die Konkurrenz Rom, Bologna oder Florenz heißt, gibt es einige sehr gute Gründe, sich für Pisa als Sprachurlaubsort zu entscheiden.

Zunächst einmal wäre da die Lage der Stadt. Innerhalb einer halben Stunde ist ein schöner Sandstrand zu erreichen. Fährt man in die entgegengesetzte Richtung ist man schnell in den Pisaner Bergen. Ob Wassernixe oder Bergfreund, Pisa wird beidem gerecht. Auch die Stadt selber kann sich sehen lassen. Neben dem Schiefen Turm besticht Pisa durch den typischen Flair einer toskanischen Stadt, mit großen Palazzi und engen Gassen. Durch ihre Größe (ca. 80 000 Einwohner) bleibt Pisa sehr übersichtlich, was es spürbar erleichtert mit Einheimischen in Kontakt zu kommen. Abends trifft man sich auf der Piazza Garibaldi, isst ein Eis oder trinkt ein Bier. Da das Nachtleben Pisas sehr überschaubar ist, ist die Wahrscheinlichkeit bekannte Gesichter wiederzusehen, sehr hoch. Auf diese Weise entwickeln sich schnell Freundschaften mit Einheimischen, vor allem während des Semesters, wenn die Stadt voll ist mit Studenten.

Nachtschwärmer und Discoliebhaber sollten lieber nicht nach Pisa kommen und sich eher für eine Italienisch Sprachschule am Meer an der Küste der Versilia entscheiden, wo das Nachtleben boomt.

Auch touristisch bietet die Stadt viel. Durch ihre zentrale Lage ist sie ideal dafür geschaffen, die Toskana zu entdecken. Durch die gute Bahnanbindung ist man auch ohne Auto schnell in Bologna, Florenz, Lucca oder Siena.

Also, auch wenn die Konkurrenz Rom, Bologna, Florenz, Lucca oder Siena heißt – die Entscheidung, sechs Wochen in Pisa zu verbringen, würde ich jedesrzeit wieder treffen!

www.ilm.it/de/


No comments so far



Schreib einen Kommentar
Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(required but not displayed)