Guida Alla Versilia



Carrara, die Stadt des Marmors

Carrara ersteckt sich am Ufer des Carrione und wird von Massa durch die Huegelkette Colline di Candia abgetrennt. Seit ueber 2000 Jahren ist Carrara ein Synonym fuer qualitaetvollen Marmor, der in den nahegelegenen Apuanischen Alpen gebrochen wird. Die Stadt verfuegt sogar ueber ein eigenes Marmormuseum.

Marmor ist das Material, mit dem die Aussenmauern des romanischen Doms, errichet zwischen dem 11. und 13 Jahrhundert, verkleidet wurden. Ebenso wie Massa verfuegt auch Carrara ueber einen Palazzo Cybo-Malaspina, her heute Sitz der Akademie der Bildenden Kuenste ist. Erwaehnenswert ist desweiteren die anmutige Piazza Alberica mit dem Gigantenbrunnen, der Andrea Doria gewidmet ist.


Marmorsteinbruch von Carrara


Die imposante Marmorfassade des Doms zu Carrara


No comments so far



Schreib einen Kommentar
Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(required but not displayed)